Wahlumfragen zur Bundestagswahl 2017 mit starken Unterschieden

In den letzten beiden Tagen sind die Wahlumfragen von INSA und Forsa zur Bundestagswahl 2017 veröffentlicht worden.

Bei genauer Betrachtung der Umfragewerte, beispielsweise für die CDU und AfD, rätselt man über die Richtigkeit zumindest einer der Wahlumfragen. So liegt die CDU/CSU bei INSA bei nur 30% der Wählerstimmen, in der Forsa Wahlprognose liegt die Union bereits bei 35%. Ähnlich verhält es sich für die AfD, bei INSA gaben 14,5% der befragten Wähler an AfD zu wählen, bei Forsa jedoch nur 10%.

Hier wäre es interessant einen Einblick in die Erhebung der Umfragen oder deren Berechnungen zu bekommen, dies liegt wahrscheinlich nicht im Interesse der Institute. Egal wie die Berechnung dargestellt wird, würden Kritiker diese kritisieren.

Alle aktuellen Wahlumfragen zur Bundestagswahl im Vergleich findet man auch auf Wahlumfragen.org.

Hier die beiden Wahlumfragen noch zum Nachlesen:

Neue INSA Wahlumfrage zur Bundestagswahl – 15.11.16

Forsa Wahlumfrage zur Bundestagswahl in Deutschland – 16.11.16

Ein Gedanke zu „Wahlumfragen zur Bundestagswahl 2017 mit starken Unterschieden“

Kommentar verfassen