Schlagwort-Archive: Union

Wahltrend 72 Stunden vor den ersten Hochrechnungen der Bundestagswahl

Leider gibt es seit Wochen nur noch wenigen Veränderungen in den Wahlumfragen zur Bundestagswahl 2017. So stellt man bei der Beobachtung des Wahltrends von wahlumfragen.org fest, dass die Union und die SPD seit dem TV-Duell der Kanzlerkandidaten jeweils leicht verloren hat und die kleineren Parteien leichte Zugewinne verzeichnen konnten. 

Wahltrend zur Bundestagswahl 2017 vom 21.09.17
Wahltrend zur Bundestagswahl 2017 vom 21.09.17

BTW17: Union und SPD droht Verlust Dutzender Mandate

Die Union liegt in den Umfragen weit vor der SPD, doch laut einem Wahlrechtsexperten ist schon jetzt absehbar: Nicht nur die Sozialdemokraten, auch CDU und CSU könnten viele Sitze im Bundestag verlieren.

Es sieht so aus, als bliebe alles beim Alten. Die Union kratzt an der 40-Prozent-Marke, die SPD dümpelt in den Umfragen bei knapp unter 25 Prozent. Für Konservative und Sozialdemokraten hieße das bei der Bundestagswahl im September: geringe Verluste im Vergleich zu 2013, kaum Veränderungen.

Doch der Eindruck täuscht.

Nur vier Parteien sitzen derzeit im Bundestag. Sehr wahrscheinlich kommen im Herbst mit FDP und AfD zwei weitere hinzu – mit denen sich die anderen dann die Sitze im Parlament teilen müssten. Vor allem für Schwarze und Rote bedeutet das wohl massive Verluste bei den Mandaten. […]“

> gesamter Artikel

Quelle: spiegel online

Netzpolitik im Wahlprogramm – Das Dauertrauerspiel

„Was Union und SPD netzpolitisch für nach der Wahl versprechen, klingt zum Teil ganz gut. Nur steht vieles im krassen Gegensatz zu dem, was die Regierungsparteien in den letzten vier Jahren gemacht haben.

Vielleicht muss man auch mal mit etwas Positivem anfangen: Die digitalen Aspekte der Regierungsprogramme von CDU/CSU und SPD lesen sich im Großen und Ganzen nicht allzu schlecht. Das mag daran liegen, dass solche Wahlprogramme immer stark in Richtung Wahlwerbung gehen und dazu geschrieben werden, sich gut anzuhören.

Eine winzige, leicht übersehbare Kleinigkeit irritiert jedoch beim näheren Hinsehen. Denn die Pläne der Volksparteien lesen sich, als könnten sie gar nicht erwarten, nach der Wahl endlich mal ihre grandiose Digitalpolitik umsetzen zu können. Aber – sie hätten die letzten vier Jahre ungefähr alles umsetzen können. Haben sie aber nicht, stattdessen schreiben sie es jetzt auf. Immerhin versetzt mich diese leicht absurde Haltung in die Lage, Ausschnitte der Regierungsprogramme der Volksparteien abzugleichen mit ihrer bisherigen Politik. …“

> gesamter Artikel

Quelle: spiegel online

Forsa Wahlumfrage zur Bundestagswahl 2017 – 24.05.17

Neuester Forsa Wahltrend (im Auftrag von stern/RTL) zur Bundestagswahl 2017 in Deutschland:

Erstmals seit langem ist die FDP wieder drittstärkste Partei in einer Forsa-Wahlumfrage.

https://www.wahlumfragen.org/bundestagswahl/forsa.php
https://www.wahlumfragen.org/bundestagswahl/forsa.php

Forsa Wahltrend zur Bundestagswahl 2017 – 10.05.17

Aktueller Forsa Wahltrend (im Auftrag von stern/RTL) zur Bundestagswahl am 24. September 2017 in Deutschland:

Neue Forsa Wahltrend / Wahlumfrage zur Bundestagswahl 2017 vom 10. Mai 2017.
Neue Forsa Wahltrend / Wahlumfrage zur Bundestagswahl 2017 vom 10. Mai 2017.

Bundestagswahl 2017: Forsa Wahlumfrage – 04.04.17

Neue Forsa Wahlprognose / Wahlumfrage zur Bundestagswahl 2017 vom 04. April 2017.
Aktuelle Forsa Wahlprognose / Wahlumfrage (stern/RTL – Wahltrend) zur Bundestagswahl 2017 vom 04. April 2017.

Bundestagswahl 2017: Forsa-Umfrage vom 15.03.17

Neue Forsa Wahlprognose / Wahlumfrage zur Bundestagswahl 2017 vom 15. März 2017.
Neue Forsa Wahlprognose / Wahlumfrage zur Bundestagswahl 2017 vom 15. März 2017.

Forsa und INSA Wahlumfragen zur Bundestagswahl mit starken Unterschieden für Union und AfD

Wie in der Vorwoche bereits berichtet fällt  bei einem Vergleich der aktuellen Wahlumfragen von Forsa und INSA auf, dass die Werte für CDU/CSU und AfD sich um bis zu fünf Prozentpunkte unterscheiden.  Die Umfragewerte für die anderen Parteien unterscheiden sich hingegen nur sehr wenig.

In dieser Woche sieht Forsa die Union bei 36%, während INSA nur 31,5% der Wählerstimmen erwartet. Die AfD wählen Forsa nach nur 10% der Deutschen, während INSA hier einen Stimmenanteil von 15% voraussagt.

Hier die Links zu den beiden Wahlumfragen, um sie im Detail zu betrachten:

Neue INSA Wahlumfrage zur Bundestagswahl – 22.11.16

Forsa Wahlumfrage zur Bundestagswahl in Deutschland – 23.11.16

Merkel will sich erklären – erneute Kandidatur zur Bundestagswahl 2017 erwartet

Zwölf Jahre Kanzlerschaft, reicht das Angela Merkel oder strebt sie eine vierte Amtszeit an? Heute könnte sich die CDU-Chefin dazu äußern. In einer Umfrage gibt es eine klare Tendenz. 

Nach Monaten des Abwartens wird sich Bundeskanzlerin Angela Merkel an diesem Sonntag voraussichtlich zur Frage einer Kandidatur für eine weitere Amtszeit erklären. In Union und SPD gehen inzwischen viele Politiker davon aus, dass die CDU-Vorsitzende ihre Partei als Spitzenkandidatin in den Bundestagswahlkampf 2017 führen will. […]“

> Pressekonferenz wird auf heute.de ab ca. 19:00 Uhr live übertragen

> gesamter Artikel

Quelle: heute.de

Martin Schulz könnte SPD-Kanzlerkandidat werden

Weil der SPD-Chef in der K-Frage zaudert, wachsen in der Partei die Vorbehalte. Nach SPIEGEL-Informationen mehren sich die Stimmen, die EU-Parlamentspräsident Schulz favorisieren.

[…] Gabriel wollte die Kandidatenfrage möglichst bis Anfang des Jahres 2017 offen halten. Doch nun drängen immer mehr Sozialdemokraten aus Partei und Fraktion auf eine schnellere Entscheidung. Sie wollen verhindern, dass die SPD ohne eigene Spitzenpersonalie dasteht, wenn die CDU auf ihrem Parteitag Anfang Dezember Angela Merkel voraussichtlich erneut zur Parteivorsitzenden und Kanzlerkandidatin der Union ausrufen wird.“

>> gesamter Artikel

Quelle: spiegel online