Schlagwort-Archive: 2016

Martin Schulz will Bundeskanzler werden

Martin Schulz will nach F.A.Z.-Informationen nur dann als Außenminister nach Berlin kommen, wenn er auch die Kanzlerkandidatur übernehmen kann. Das setzt den SPD-Parteivorsitzenden Sigmar Gabriel unter Druck.

[…]

Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung aus dem SPD-Teil der Bundesregierung erfuhr, habe Gabriel das Auswärtige Amt, wie allseits erwartet, Martin Schulz, dem derzeitigen Präsidenten des Europäischen Parlaments, angeboten. Schulz wolle aber vor allem Kanzlerkandidat werden, heißt es. …“

> gesamter Artikel

Quelle: FAZ Online

Wahlumfragen zur Bundestagswahl 2017 mit starken Unterschieden

In den letzten beiden Tagen sind die Wahlumfragen von INSA und Forsa zur Bundestagswahl 2017 veröffentlicht worden.

Bei genauer Betrachtung der Umfragewerte, beispielsweise für die CDU und AfD, rätselt man über die Richtigkeit zumindest einer der Wahlumfragen. So liegt die CDU/CSU bei INSA bei nur 30% der Wählerstimmen, in der Forsa Wahlprognose liegt die Union bereits bei 35%. Ähnlich verhält es sich für die AfD, bei INSA gaben 14,5% der befragten Wähler an AfD zu wählen, bei Forsa jedoch nur 10%.

Hier wäre es interessant einen Einblick in die Erhebung der Umfragen oder deren Berechnungen zu bekommen, dies liegt wahrscheinlich nicht im Interesse der Institute. Egal wie die Berechnung dargestellt wird, würden Kritiker diese kritisieren.

Alle aktuellen Wahlumfragen zur Bundestagswahl im Vergleich findet man auch auf Wahlumfragen.org.

Hier die beiden Wahlumfragen noch zum Nachlesen:

Neue INSA Wahlumfrage zur Bundestagswahl – 15.11.16

Forsa Wahlumfrage zur Bundestagswahl in Deutschland – 16.11.16

Infratest dimap Wahlumfrage zur Bundestagswahl 2017 vom 04.11.16

Neue Infratest dimap Wahlumfrage für Deutschland – 04.11.16

Dietmar Bartsch will Merkel vor Bundestagswahl 2017 abwählen

Vor der Bundestagswahl 2017 läuft schon der Wahlkampf. SPD, Grüne und Linke möchten wohl gemeinsam Kanzlerin Angela Merkel und die CDU / CSU ablösen.

Linke-Bundestagsfraktionschef Dietmar Bartsch hat die SPD aufgerufen, Kanzlerin Angela Merkel (CDU) gemeinsam mit Grünen und Linkspartei vorzeitig abzuwählen. „Herr Gabriel könnte nächste Woche Kanzler sein, wenn er und die SPD wollten“, sagte Bartsch der «Rheinischen Post». SPD, Linke und Grüne verfügen derzeit im Bundestag rein rechnerisch über die nötige Mehrheit für ein konstruktives Misstrauensvotum, um einen Kanzler zu wählen.

[…]“

> gesamter Artikel

Quelle: Augsburger Allgemeine