Archiv der Kategorie: Koalitionen

ZDF Wahlumfrage zur Bundestagswahl 2017 – 02.06.17

Neue Forschungsgruppe Wahlen Wahlumfrage (ZDF Politbarometer) zur Bundestagswahl im September 2017:

    Neue Forschungsgruppe Wahlen Wahlprognose zur Bundestagswahl 2017 vom 02. Juni 2017.
Neue Forschungsgruppe Wahlen Wahlprognose zur Bundestagswahl 2017 vom 02. Juni 2017.

Forsa Wahltrend zur Bundestagswahl 2017 – 10.05.17

Aktueller Forsa Wahltrend (im Auftrag von stern/RTL) zur Bundestagswahl am 24. September 2017 in Deutschland:

Neue Forsa Wahltrend / Wahlumfrage zur Bundestagswahl 2017 vom 10. Mai 2017.
Neue Forsa Wahltrend / Wahlumfrage zur Bundestagswahl 2017 vom 10. Mai 2017.

Bild am Sonntag Wahlumfrage zur Bundestagswahl 2017 – 25.03.17

Neuste Emnid Wahlumfrage / Sonntagsfrage zur Bundestagswahl 2017 vom 25. März 2017.
Neuste Emnid Wahlumfrage / Sonntagsfrage zur Bundestagswahl 2017 vom 25. März 2017.

Dietmar Bartsch will Merkel vor Bundestagswahl 2017 abwählen

Vor der Bundestagswahl 2017 läuft schon der Wahlkampf. SPD, Grüne und Linke möchten wohl gemeinsam Kanzlerin Angela Merkel und die CDU / CSU ablösen.

Linke-Bundestagsfraktionschef Dietmar Bartsch hat die SPD aufgerufen, Kanzlerin Angela Merkel (CDU) gemeinsam mit Grünen und Linkspartei vorzeitig abzuwählen. „Herr Gabriel könnte nächste Woche Kanzler sein, wenn er und die SPD wollten“, sagte Bartsch der «Rheinischen Post». SPD, Linke und Grüne verfügen derzeit im Bundestag rein rechnerisch über die nötige Mehrheit für ein konstruktives Misstrauensvotum, um einen Kanzler zu wählen.

[…]“

> gesamter Artikel

Quelle: Augsburger Allgemeine

Bundestagswahl Koalition bringt sich für Bundestagswahlkampf gegeneinander in Stellung

Finanzminister Wolfgang Schäuble las angestrengt in seinen Akten, während ihn der Vizekanzler am Donnerstag vom wenige Meter entfernten Rednerpult des Bundestages  frontal angriff. ‚Unerfüllbare Wahlversprechen gehören zum Nährboden der rechten Populisten“, hielt Sigmar Gabriel dem Kabinettskollegen vor. Die von Schäuble in Aussicht gestellten  Steuernachlässe bei der Einkommensteuer, dem Soli-Beitrag und der Entlastung der Länder würden sich auf 40 Milliarden Euro summieren: „Mal offen: Wer soll das eigentlich glauben? Das werden wir nicht machen‘, postulierte der SPD-Chef.

[…]

Damit zeichnet sich die Aufstellung von Union und SPD im Bundestagswahlkampf 2017 ab: Die CDU und ihr Kassenwart Schäuble sehen ab 2017 einen Spielraum von etwa 15 Milliarden Euro bei der Lohn- und Einkommensteuer. Die SPD pocht auf Investitionen in Bildung und Infrastruktur. […]“

Quelle: Berliner Zeitung